Philosophie

Unsere Einstellung zum Leben:

Das Leben ist uns geschenkte Zeit und niemand weiß, wie lang seine persönliche Lebenszeit dauert. Es gibt Menschen, denen sind über 100 Lebensjahre vergönnt, anderen hingegen ist nur sehr wenig Lebenszeit gegeben. Diese Endlichkeit gibt unserem Leben seinen Wert. Jeder Tag und jeder Augenblick ist deshalb unendlich kostbar.

Wir haben gelernt, das Leben als Geschenk anzunehmen. Wir leben sehr aufmerksam und versuchen, in allem, was geschieht, auch immer etwas Positives zu sehen. In dem Wissen, dass schon der morgige Tag der Beginn vom Rest unseres Lebens ist, genießen wir jeden noch so kleinen, aber schönen Moment im Alltag und leben unser Leben ganz bewusst.

Insofern folgen wir gern der Aufforderung Mark Twains, der da sagte:

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“

… und zu unserer Arbeit:

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht der Mensch. Dabei erfolgt der Umgang mit dem Verstorbenen so, wie wir uns wünschen, dass man späterhin mit uns umgeht - nämlich achtsam, umsichtig und respektvoll. Und die Hinterbliebenen erfahren eine pietätvolle und einfühlsame Begleitung. Dafür gibt es bei uns kein Schema F, denn jede Begegnung ist irgendwie anders und fordert uns immer wieder neu. Zudem sind uns zufriedene Angehörige wichtiger als Zertifikate und Auszeichnungen.

Wir legen großen Wert auf eine individuelle Betreuung und sind mit Herzblut bei der Sache. Insofern ist für uns Beruf auch Berufung.